Galoppmarsch zum Ziel des umfassenden Aufbaus einer Weltklasse-Armee
Zeremonielle Feier zum 94. Jahrestag der Gründung der chinesischen Volksbefreiungsarmee
2021/07/29

Verteidigungsattaché Grossoberst ZHUANG Yixiang

Staatspräsident XI Jinping hat einmal darauf hingewiesen, dass man auf dem neuen Marsch das von der Partei lancierte Konzept der Stärkung der Armee umfassend durchführen und die strategische Verteidigungsleitlinie für das neue Zeitalter durchsetzen müsse. Es sei verpflichtend, an der absoluten Führung der Partei über die Volksarmee festzuhalten und unbeirrt den Weg der Stärkung der Streitkräfte mit chinesischer Prägung zu beschreiten. Es werde ein umfassender Prozess sein, die Armee mit politischer Führung zu bewaffnen, mit Reformen, Wissenschaften, Technik und Talenten zu stärken und sie im gesetzlichen Rahmen zu verwalten. So könne man Streitkräfte auf Weltniveau aufbauen, welche die nationale Souveränität, Sicherheit und Entwicklungsinteressen mit stärkeren Kompetenzen und zuverlässigeren Mitteln verteidigen könnten.

Die Volksarmee unter der Führung der Kommunistischen Partei Chinas feierte ihre Geburt inmitten des Kanonendonners des Nanchang-Aufstandes, der am 1. August 1927 begann. Damit wurde der Auftakt zur Gründung revolutionärer Streitkräfte und dazu, Widerstand gegen ausländische Invasion sowie inländische Unterdrückung zu leisten, eröffnet. Seit ihrer Gründung vor 94 Jahren hat die Volksbefreiungsarmee unter der starken Führung der Kommunistischen Partei Chinas unvergängliche historische Ruhmestaten erbracht, um die nationale Souveränität, Sicherheit und Entwicklungsinteressen zu verteidigen und den Weltfrieden sowie Stabilität zu wahren.

Als verantwortungsbewusste Weltmacht beteiligt sich China proaktiv an UNO-Friedensmissionen weltweit und leistet dabei bemerkenswert positive Beiträge. Seit seiner ersten Beteiligung an den UN-Einsätzen zur Friedenssicherung im Jahr 1990 hat China, kumuliert gerechnet, mehr als 40 000 Menschen zu 25 von den Vereinten Nationen geführten friedenshaltenden Operationen entsandt, dabei haben 16 chinesische Offiziere und Soldaten ihr wertvolles Leben für die Wahrung des Weltfriedens aufgeopfert. Unter den ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates gilt China als das grösste Peacekeeping-Beitragsland, dessen Entsendung von Friedenspolizisten und –soldaten zahlenmässig am grössten ist. Derzeit sind mehr als 2400 chinesische Friedenspolizisten und –soldaten bei Friedensmissionen in 9 UN-Missionsgebieten, darunter Mali, Süd Sudan und Libanon, im Einsatz. Proaktiv bietet China Ausbildung von friedenshaltenden Kräften für alle Länder an und hat bisher mehr als 1 500 Fachkräfte für Dutzende von Ländern ausgebildet.  

Des Weiteren erfüllt die chinesische Marine ihre internationalen Verpflichtungen mit voller Energie. Regelmässig führt sie im Golf von Aden und in den Gewässern vor Somalia Eskorte durch, bisher sind 38 Flotten dorthin entsandt. In Bezug auf gemeinsame Eskortoperationen, Teilen von Informationen und Koordinierung pflegen chinesische Marinenflotten gute Kommunikations- und Kooperationsmechanismen mit Marinen anderer Länder.  

Seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie Anfang 2020 hat die chinesische Volksbefreiungsarmee nicht nur die Virusbekämpfung im Inland voll und ganz unterstützt, sie stellt auch Armeen von mehr als 50 Länder eine grosse Anzahl von Materialien zur Pandemiebekämpfung bereit, darunter Schutzkleidungen, medizinische Masken und Stirnthermometer. Damit hat sie zur Wahrung der internationalen öffentlichen Gesundheitssicherheit und zum Aufbau einer Hygiene- und Gesundheitsgemeinschaft der Menschheit beigetragen und zeigt dadurch suffizient die Verantwortung des Militärwesens einer verantwortungsbewussten Weltmacht.

Im neuen Zeitalter, angeführt vom Gedanken XI Jinpings zur Stärkung der Armee, ist das Wesensmerkmal der chinesischen Streitkräfte, nämlich, dass sie die Armee des Volkes sind, noch stärker ausgeprägt. Sie sind noch enger mit dem Volk verbunden. Die Stärkung und die Erneuerung der Streitkräfte erschaffen immer wieder neue Situationen, und man befindet sich in einem Galoppmarsch zum Ziel, eine Weltklasse-Armee aufzubauen. Gerade vor Kurzem feierte die Kommunistische Partei Chinas ihren 100sten Geburtstag. Unter der Führung der Partei wird die Volksarmee eine solide Absicherung für die Verwirklichung des Chinesischen Traums darbieten, wobei es sich hauptsächlich um die Erreichung des zweiten Jahrhundertziels und das großartige Wiederaufleben der chinesischen Nation handelt. Die chinesischen Streitkräfte werden die nationale Souveränität und die territoriale Integrität mit Nachdruck verteidigen, die Wiedervereinigung des Vaterlandes mit Entschlossenheit vorantreiben und die Interessen des Landes im Ausland tatkräftig wahren. Die chinesischen Streitkräfte sind voll zuversichtlich, kompetent, sie verfügen über notwendige Mittel und sind jederzeit bereit, verschiedenste Risiken und Herausforderungen zu bewältigen.

Seit jeher verfolgt China einen defensiven Verteidigungskurs und hält an dem Grundkonzept fest, den Weltfrieden aufrechtzuerhalten und die gemeinsame Entwicklung zu fördern, um den Aufbau der Schicksalsgemeinschaft der Menschheit voranzutreiben. China hält daran fest, den Weg der friedlichen Entwicklung zu beschreiten, der auf gegenseitigem Respekt und Win-Win-Prinzip beruht. Ebenfalls hält China an das Ideal der Fairness und Gerechtigkeit fest, um ein ausgewogenes globales Governance-System zu errichten, in dem Wünsche und Interessen der meisten Länder zum Ausdruck gebracht werden können.

Chinesische Streitkräfte sind bereit, die pragmatische Zusammenarbeit hinsichtlich Verteidigung zwischen den chinesischen und schweizerischen Streitkräften voranzutreiben, gemeinsam auf globale Sicherheitsherausforderungen einzugehen, um zur Aufrechterhaltung des Weltfriedens und der globalen strategischen Stabilität sowie zum Aufbau der Schicksalsgemeinschaft der Menschheit beizutragen.

 

 

EMBASSY OF THE PEOPLE'S REPUBLIC OF CHINA IN SWITZERLAND ALL RIGHTS RESERVED

http://www.china-embassy.ch